Einmal-Schürzen

Die ambulante Betreuung pflegebedürftiger Menschen erfordert großen Aufwand und viel Energie. Um hier die Arbeit zu erleichtern und zu unterstützen, gibt es Pflegehilfsmittel, die eine große Unterstützung im Pflege-Alltag bedeuten.
Hier leisten Schürzen, die zum Einmalgebrauch konzipiert sind ihren wertvollen Beitrag, in einem hochprofessionellen Betreuungsumfeld.

Einmal-Schürzen sind optimal zum Schutz der zu betreuenden Person und halten Viren und Bakterien ab, die Pflegepersonen auf den zu Pflegenden übertragen könnten. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind besonders anfällig gegenüber Keimen und können dadurch leicht eine bedrohliche Infektion bekommen, die Menschen mit einem gesunden Immunsystem nichts oder allenfalls wenig anhaben könnte.

Aber auch die Haut und Kleidung des zu Pflegenden wird durch die Einmal-Schürze geschützt, da es bei der Betreuung von Pflegepersonen oft zur Berührung von Ausscheidungen kommt.
Flüssigkeitsabweisend hilft die Einmal-Schürze hygienische Standards einzuhalten und erleichtert die pflegerische Arbeit. Durch die Einmalnutzung entfällt eine aufwendige Reinigung und jederzeit steht eine neue Schürze zur Verfügung.
Dies bedeutet eine große Zeitersparnis, in der man sich anderen Dingen widmen kann.

Gerade in der Betreuung schwerstkranker und pflegebedürftiger Menschen, muss zum Schutz der Pflegepersonen und der zu Pflegenden, ein Umfeld höchster Sterilität und Hygiene gewährleistet sein.
Hilfsmittel wie Einmal-Schürzen, sind im Pflegebereich unerlässlich, um sowohl die Pflegeperson als auch den/die Pfleger/Pflegerin professionell zu unterstützen

Handlich in größeren Stückzahlen verpackt, bestehen die Einmal-Schürzen aus Kunststoff und sind recycelbar. Einmal-Schürzen sind in Sanitätshäusern erhältlich, oder können auch über Anbieter im Internet bezogen werden.

Gut zu wissen
Viele Pflegehilfsmittel werden von der Pflegekasse übernommen und sind ab Pflegestufe 0 erstattungsfähig. Hierzu wird kein Rezept benötigt. Es genügt einen Antrag bei der Pflegekasse zu stellen.
Im Hilfsmittelkatalog der GKV werden Einmal-Schürzen gelistet als „Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel“. Die meisten Pflegehilfsmittel werden – Stand März 2016 – mit einer Pauschale in Höhe von 40 Euro abgegolten. Hierunter fallen auch Schürzen, die zum einmaligen Gebrauch benötigt werden.
Zum Ablauf des Antrages unterstützen die freundlichen Mitarbeiter der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen ausführlich.